Direkt zum Hauptbereich

Frühling, Sommer, Herbst und Tod - Stephen King

Hallöchen, heute geht es bei mir um die vier Kurzromane, die dieses Buch von King enthalten. Eventuell seid ihr ja schon mal über eine der drei Verfilmungen gestoßen. Lediglich die letzte Geschichte im Buch, "Atemtechnik", wurde bisher nicht verfilmt. Soweit ich weiß... ;)


Inhalt:

Der Band vereint vier Kurzromane, darunter Die Leiche und Pin-up, die als Filmvorlagen für die mehrfach für den Oscar und den Golden Globe nominierten Filme Stand By Me und Die Verurteilten dienten.

Meine Meinung:

Die erste Geschichte ist Pin-Up (auf dieser basiert der Film "Die Verurteilten") handelt von einem eher ungewöhnlichen Gefängnisausbruch und einer sehr innigen Freundschaft. Toller Film, ich schaue ihn immer wieder gerne.
Geschichte Nummer zwei behandelt einen flüchtigen Kriegsverbrecher aus dem zweiten Weltkrieg, der die Bekanntschaft eines Schüler macht. Mir persönlich ist die Geschichte ziemlich unter die Haut gegangen. Harter Tobak. Die Verfilmung hierzu habe ich noch nicht gesehen, aber steht auf meiner Watchlist. :D
Nummer drei wurde als "Stand By Me" verfilmt und behandelt das Abenteuer von vier Jungen, die eine Leiche suchen,  und das damit verbundene erwachsen werden. Eine wirklich schöne Geschichte, die auch auf er Leinwand seinen Charme behält. :)
Story Nummer vier behandelt einen Herrenklub, in dem sich die Männer Geschichten erzählen. Besonders aber eine Geschichte erhält besondere Aufmerksamkeit. :D Die der jungen, unverheirateten schwangeren Sandra.
Die vier Geschichten sind wirklich toll geschrieben, wie ich es persönlich ja nicht anders gewohnt bin. Jede von ihnen hat ein ganz eigenes Flair und geht einem in unterschiedlichen Intensivitäten unter die Haut. Mich beeindruckt es aber auch, dass King es schafft, so viel in so wenig Seiten zu packen. Verhältnismäßig. Dieses Buch sollte definitiv in keiner King-Sammlung fehlen.

⭐⭐⭐⭐⭐ gibt es von mir und obendrauf wie immer eine bedingungslose Lese-Empfehlung! :D

Das war es heute von mir, bleibt nicht so lange in der Sonne,
eure Nicole. 💞

Hier könnt ihr das Buch kaufen, wenn ihr das möchtet: Frühling, Sommer, Herbst und Tod (Heyne, 720 Seiten Taschenbuch, 9,99€) Frühling, Sommer, Herbst und Tod (Amazon, 720 Seiten Taschenbuch, 9,99€)

Meine Facebook-Seite: Nahrung fürs Gehirn

Quelle Bildmaterial und Inhaltsangabe: RandomHouse

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

The Stand - Stephen King

Hallöchen und euch einen wunderschönen Morgen.
Gestern Abend habe ich "The Stand" von Stephen King zu Ende gelesen und tja, was soll ich sagen?! Wundervolles Buch. Sehr umfangreich, aber niemals langweilig. Gelesen habe ich das Buch in englisch.
Ich gebe euch eine kurze Zusammenfassung:

Im Juni 1990 bricht aus einer Forschungseinheit in Kalifornien die Supergrippe aus und löscht 99% der Bevölkerung aus. Die überlebenden zieht es nach Colorado oder in die Wüste nach Las Vegas. Beide Lager unterstehen 2 Anführern, Mother Abagail und Randall Flagg. Sie repräsentieren das Gute und das Böse. Wer gewinnt am Ende?

Meine Meinung:

Wie ich oben schon angedeutet habe, fand ich das Buch wundervoll. Tolle Geschichte und tolle Figuren. Viele Wendungen und ein würdiges Ende. :D
Besonders habe ich ins Herz geschlossen: Die Figur des Tom Cullen. Mit ihm habe ich besonders mitgefiebert und gehofft und gebetet... Und er hat seinen Beitrag geleistet.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen. Klar…

Bighead - Edward Lee

Hallöchen, ich bins schon wieder... :P Ich habe heute etwas wirklich anderes für euch. Und seid gewarnt, "Bighead" ist nichts für zartbesaitete! An Ekelkram, sexueller Gewalt und abartigen Phantasien ist es kaum zu überbieten. Zumindest gehe ich davon aus, weil es mein erstes Buch aus dem Festa Verlag gewesen ist und demnach auch das erste von Edward Lee.


Inhalt:

Nachdem sein Großvater gestorben ist, sitzt Bighead ganz alleine in der Hütte irgendwo im tiefen Wald von Virginia. Als das letzte Fleisch verzehrt ist, treibt ihn der Hunger hinaus in die »Welt da draußen«, von der er bisher nur von seinem Opa gehört hat ...

Wer oder was ist der Bighead? Wieso hat er einen Kopf so groß wie eine Wassermelone? Ist er ein mutierter Psychopath? Was auch immer er ist, Bighead ist unterwegs und hinterlässt eine Spur aus Blut und Grauen.

Meine Meinung:

Wenn man weiß, worauf man sich da einlässt, dann ist das Buch durchaus unterhaltsam. Und man muss auch nicht selbst solche abartigen Dinge im K…

Fictional Reality - Christin C. Mittler

Hallöchen, lang lang ist's her, aber ich hatte ein bisschen sowas wie eine Schreibblockade... Ich hoffe aber, wir lesen uns jetzt wieder ein bisschen häufiger. :P Heute geht es bei mir um "Fictional Reality" von Christin C. Mittler aus dem wundervollen Tagträumer Verlag.


Inhalt:

Wenn ein Anderer deine Geschichte schreibt, was wärst du bereit zu tun, um sie zu ändern?
Der Unfalltod ihrer Familie reißt Alexandra in ein tiefes Loch. Als habe sie nicht genug mit ihrem Verlust zu kämpfen,
passieren zudem immer häufiger unerklärliche Dinge. In ihr keimt ein schrecklicher Verdacht.
Etwas, das alles, woran sie glaubt, auf den Kopf stellt.
Doch kann es ihr womöglich auch das wiederbringen, wonach sie sich am meisten sehnt?

Meine Meinung:

Das Cover an sich ist schon mal wunderschön, oder was meint ihr?
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und Alexandra als Hauptprotagonistin war mir sympathisch. Gelegentlich, im weiteren Verlauf der Geschichte, konnte ich ihre Handlungen und Schlussf…